FAQ

Kein Ton bei 6 Kanal Ton

Entweder kann die Soundkarte kein 6 Kanalton oder libav/ffmpeg hat Probleme beim Umwandeln.

Software Mischer

Ab Version 0.5.1 unterstützt SoftHDDevice die Kanalumwandlung.
Dazu umbedingt bei Alsa "hw:" als Device angeben, z.b. -a hw:NVidia,7

Im Menu -> Setup -> Plugins -> softhddevice -> Enable AC-3 (decoder) downmix auf No stellen.

Alsa Mischer

Man kann weiterhin den Alsamischer verwenden dazu im .asoundrc im Heimverzeichnis des VDR Benutzers oder global zu /etc/asound.conf hinzufügen:

pcm.51to20 {
    type route
    slave.pcm {
        type hw
        card NVidia   # <- deine Karte einsetzen
        device 7      # <- dein Device einsetzen
    }

    ttable.0.0 1      # front links -> links
    ttable.1.1 1      # front rechts -> rechts
    ttable.2.0 0.707  # hinten links -> links, Dämpfung 3dB
    ttable.3.1 0.707  # hinten rechts -> rechts, Dämpfung 3dB
    ttable.4.0 1      # zentrum -> links
    ttable.4.1 1      # zentrum -> rechts
    ttable.5.0 0.5    # basskanal -> links, Dämpfung 6dB
    ttable.5.1 0.5    # basskanal -> rechts, Dämpfung 6dB
}

Dann bei vdr Argument fürs plugin '--plugin="softhddevice ... -a pcm.51to20 ..."' hinzufügen oder ändern.
Dann im Menu -> Setup -> Plugins -> softhddevice -> Audio pass-through None stellen.

FFMpeg/Libav Mischer

Die neueren Versionen ab 0.4.9 unterstützen den Downmix von FFMpeg.
Dazu im Menu -> Setup -> Plugins -> softhddevice -> Enable AC-3 (decoder) downmix yes stellen.

Keine Lautstärkenregelung möglich

Analog

softhddevice regelt den "PCM" Regler automatisch.
Wenn dieser anders heißt, kann man dies softhddevice mitteilen.
Dazu mit "alsamixer" nachsehen wie dieser nun heißt.
"Master" regelt alle Eingänge, zur Not kann man diesen nehmen.
Bei Rechnern mit 6 Analogen Ausgängen ist es meist "Front".
Das Vdr Startscript um export ALSA_MIXER_CHANNEL=Front ergänzen.
Oder die Kommandozeile vom softhddevice Plugin ändern: "-Psofthddevice ... -c Front ...".

Digital

Digitale Ausgänge kann softhddevice oder alsa per Software regeln.
AC-3 kann nur geregelt werden, wenn pass-through ausgeschaltet ist!

SoftHdDevice

Dazu im Menu -> Setup -> Plugins -> softhdevice -> Audio -> Volume Control = Software stellen.

Alsa

Mit diesem Eintrag in asound.conf kann man den Digitalen Ausgang regeln.

pcm.!default hdmi_complete

pcm.hdmi_hw {
  type hw
  card 1    #  <- Hier die Nummer der Karte
  device 7  #  <- Nummer des Device
}

pcm.hdmi_formatted {
  type plug
  slave {
    pcm hdmi_hw
    #rate 48000    #  <- Optional! Hier die gewünschte Rate. 
    #channels 2    #  <- Optional! Anzahl der Kanäle.
  }
}

pcm.hdmi_complete {
  type softvol
  slave.pcm hdmi_formatted
  control.name hdmi_volume
  control.card 1    #  <- Hier die Nummer der Karte
  max_dB 6.0        #  <- Anheben der max. Lautstärke
}

Nun muß man noch softhddevice mitteilen, welchen Regler es regeln soll.
Dazu das Vdr Startscript um export ALSA_MIXER_CHANNEL=hdmi_volume ergänzen.
Bzw. wie oben die Kommandozeile vom SoftHDDevice Plugin ändern: '-Psofthddevice ... -a hdmi_complete -c hdmi_volume'.

Lautstärkereglung und Downmix und zwei Geräte gleichzeitig.

pcm.spdif "plughw:0,0"          # <- hier dein SPDIF Gerät eintragen
pcm.stereo "plughw:1,7"         # <- hier dein Stereo Gerät eintragen

pcm.multi {
    type multi
    slaves.a.pcm "spdif"        # stereo device 0
    slaves.a.channels 2
    slaves.b.pcm "stereo"       # stereo device 1
    slaves.b.channels 2

    bindings.0.slave a  # kanäle verteilen
    bindings.0.channel 0
    bindings.1.slave a
    bindings.1.channel 1
    bindings.2.slave b
    bindings.2.channel 0
    bindings.3.slave b
    bindings.3.channel 1
}

pcm.both {
    type route
    slave.pcm "multi" 
    slave.channels 4

    ttable.0.0 1.0      # kanäle duplizieren
    ttable.1.1 1.0
    ttable.0.2 1.0
    ttable.1.3 1.0
}

pcm.softvol {
    type softvol
    slave.pcm "both" 
    control.name "softvol" 
    control.card 0
    max_dB 6.0        # Anheben der max. Lautstärke
}

pcm.51to20 {
    type route
    slave.pcm "softvol" 
    slave.channels 2

    ttable.0.0 1        # Front links -> links
    ttable.1.1 1        # Front rechts -> rechts
    ttable.2.0 0.707    # Hinten links -> links, Dämpfung 3dB
    ttable.3.1 0.707    # Hinten rechts -> rechts, Dämpfung 3dB
    ttable.4.0 0.5      # Zentrum -> links, Dämpfung 6dB
    ttable.4.1 0.5      # Zentrum -> rechts, Dämpfung 6dB
    ttable.5.0 0.5      # Basskanal -> links, Dämpfung 6dB
    ttable.5.1 0.5      # Basskanal -> rechts, Dämpfung 6dB
}

Softhddevice Plugin mit folgenden Parameter starten:

--plugin="softhddevice -g 0x1080+0+0 -a 51to20 -p spdif -c softvol -w alsa-driver-broken

Größe bzw. Darstellung von 4:3 Sendungen ändern

Dazu wird die VDR Konfiguration verwendet.

Über Menu -> Setup -> DVB -> Video format: 16:9 auf 4:3 ändern.
Dann Video display format: "pan&scan", "letterbox", "center cut out" wählen.

Ab der nächsten Version (GIT + 0.5.3):

Über Menu -> Setup -> SoftHdDevice -> Video -> 4:3 video display format und
Menu -> Setup -> SoftHdDevice -> Video -> 16:9 + other video display format wählen.

  • pan&scan zieht das Bild groß (dünne Leute werden dick)
  • letterbox zeigt das Bild richtig in original Größe an
  • pillarbox zeigt das Bild richtig in original Größe an
  • center cut out Zoom das Bild, daß rechts und links die schwarzen Balken weg sind und schneidet oben und unten ab

Bildschirmschoner ausschalten

Solange diese Funktion noch nicht ins Plugin eingebaut ist, bitte /etc/X11/xorg.conf anpassen:

Section "ServerLayout" 
    ...
    Option         "NoPM" "true" 
    Option         "BlankTime" "0" 
    Option         "StandbyTime" "0" 
    Option         "SuspendTime" "0" 
    Option         "OffTime" "0" 
EndSection

diese 4 Zeilen bei ServerLayout ändern oder hinzufügen.

Was bedeuten die Ausgabe in syslog von -DAV_INFO.

Feb 18 20:11:24 xx vdr: video: 24:02:08.135  -28  566   0/\ms  78+2 v-buf
^                              ^              ^   ^     ^      ^  ^
|                              |              |   |     |      |  ` Anzahl der gepufferten Videoflächen 
|                              |              |   |     |      `--- Anzahl der undekodierten Videopuffer
` syslog bla bla               |              |   |     `---------- Schwankung der Video-Zeitstempel in ms
                               |              |   `---------------- Größe des Audiobuffer in ms
                               |              `-------------------- Abstand Video zu Audio-Zeitstempel in ms
                               `----------------------------------- Gesendeter Video-Zeitstempel in ms

Anzahl der Videobuffer sollte nicht nahe 0 liegen, sonst kommt es zu Videoaussetzern
Der Audiobuffer sollte zwischen 100 ms und 600 ms liegen.
Der Abstand der Zeitstempel sollte zwischen -40 und +30 ms (bei AudioDelay 0) liegen
Sollte die Meldung häufiger als 1x pro Minute erscheinen, liegt ein Problem vor

Die Audio/Sync Meldungen erscheinen öfter als jede Minute

Feb 18 20:11:24 xx vdr: video: 24:02:08.135  -28  566   0/\ms  78 v-buf

Wenn diese ca. 10x pro Minute auftreten, könnte es daran liegen, daß der X11 Server
mit 60Hz läuft. Mit "xrandr -q" oder mit Info des Fernsehers prüfen.
Wenn ja: X11 Server auf 50Hz umstellen.

Wenn dies nicht geht (z.b. Laptop LCD), kann man im Plugin Setup den 60Hz Display Mode
aktivieren. Perfekt ist dies nicht, da hier ein 50Hz nach 60Hz Pullup erfolgt.